Dank Prävention zuhause sicher

Veranstaltung der CDU-Ortsunion Minden-Nord

Der Vorstand der Ortsunion Nordstadt mit Kriminalhauptkommissar Michael Wehrmann (2. von links)
Der Vorstand der Ortsunion Nordstadt mit Kriminalhauptkommissar Michael Wehrmann (2. von links)
Gespräch der CDU-Ortsunion Nordstadt mit Kriminalhauptkommissar Michael Wehrmann zur öffentlichen Sicherheit.

Auf Einladung der CDU-Ortsunion Nordstadt berichtete Michael Wehrmann, Kriminalhauptkommissar bei der Polizei Minden-Lübbecke, über seine Arbeit im Bereich der Einbruchsprävention und stellte die Angebote der Polizei vor.

 „Wir setzen auf die Beratung der Bürgerinnen und Bürger und auf Prävention, um die Zahl der Wohnungseinbrüche im Mühlenkreis und damit auch in Minden zu verringern“, erläuterte Wehrmann das Ziel seiner Tätigkeit. Er stellte das Angebot der kostenlosen Einbruchschutzberatung vor, das alle Bürgerinnen und Bürger im Mühlenkreis durch Anruf unter 0571 / 8866-4700 in Anspruch nehmen können. Dort sind mehrere Experten für inhaltliche Fragen und die Vereinbarung von Terminen vor Ort erreichbar.


Wer nach der Beratung die Empfehlungen der Polizei umsetze, bekomme dann auch die offizielle Plakette des Netzwerks „Zuhause sicher“, die als abschreckendes Zeichen für Einbrecher am Haus angebracht werden könne. Das Netzwerk der Polizei wird im Internet unter http://www.zuhause-sicher.de/ näher vorgestellt.


Die Mitglieder der Ortsunion diskutierten intensiv mit Wehrmann und dankten ihm für seinen Vortrag. Sie teilten die Hoffnung, dass durch eine stärkere Bekanntheit der Beratungsangebote der Polizei in Zukunft mehr Menschen schon vor einem Schadensfall Präventionsmaßnahmen ergreifen und nicht erst hinterher.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben