Herbert Reul unterstützt Jörg-Michael Schrader

Der NRW-Innenminister spricht in Hüllhorst Klartext

V.l.n.r.: Beisitzer Markus Fucik, stellv. Vorsitzender Olaf Hartmann, Innenminister Herbert Reul, Landratskandidat Jörg-Michael Schrader, Vorsitzender Konrad Winckler, Constantin Schönbeck, Beisitzer Max SimonV.l.n.r.: Beisitzer Markus Fucik, stellv. Vorsitzender Olaf Hartmann, Innenminister Herbert Reul, Landratskandidat Jörg-Michael Schrader, Vorsitzender Konrad Winckler, Constantin Schönbeck, Beisitzer Max Simon

Klartext eines Manns des Rechtsstaatsprinzips:
Probleme feststellen, aussprechen und angehen!

In Hüllhorst gab Herbert Reul, Innenminister von NRW eine breiten Eindruck von seinen Handlungsfeldern von innerer Sicherheit über Bekämpfung von Clan-Kriminalität bis hin zur Stärkung der Polizei. CDU-Landratskandidat Jörg-Michael Schrader hatte eingeladen, und viele Interessierte waren gekommen, um Herbert Reuls Ausführungen zuzuhören.

Reul erläuterte unter anderem, für ihn sei der Dezember auch die Zeit Danke zu sagen. Danke an die Polizei, die Feuerwehren, das THW, das Rote Kreuz, die Johanniter und alle anderen freiwilligen und ehrenamtlichen Herlferinnen und Helfer, die sich für die Sicherheit in unserem Land einsetzen. Dies können wir nur unterstützen und bedanken uns für eine sehr interessante Veranstaltung.