Landesparteitag der CDU in Münster: Kanzlerin Angela Merkel und Spitzenkandidat Armin Laschet setzen klare Akzente

Delegierte des Mühlenkreises im Wahlkampfmodus

03.04.2017 | Münster | Kirstin Korte MdL
Die Minden-Lübbecker Delegierten mit Kirstin Korte MdL, Bianca Winkelmann, Christoph Hartke u.a.
Die Minden-Lübbecker Delegierten mit Kirstin Korte MdL, Bianca Winkelmann, Christoph Hartke u.a.

Nach ihrem Eintreffen auf dem 39. Landesparteitag der CDU in Münster fackelt die Kanzlerin nicht lange. Gerade angekommen greift Angela Merkel die rot-grüne Landesregierung scharf an. Wer in Zeiten hoher Steuereinnahmen immer mehr Schulden aufnehme, wer den Menschen so geringe Bildungschancen biete, wer das Thema innere Sicherheit so mangelhaft angehe, der könne es einfach nicht, bilanzierte Merkel die rot-grüne Schlusslichtbilanz.

„Schluss mit Schlusslicht, sieben Jahre rot-grün sind genug“, hob der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der CDU NRW in seiner sehr emotional gehaltenen Rede vor den Delegierten hervor. Das Fazit des Parteitages für die Minden-Lübbecker Delegierten: „Der Wahlkampf hat begonnen. Wir werden die positive Stimmung ins Land tragen, denn NRW ist lebens- und liebenswert und hat es nicht verdient so sehr unter Wert regiert zu werden.“